Persönlichkeitsbildung Ihres Kindes


Leitgedanke 


Die natürlich angelegte Neugier der Kinder und den besonderen Wissensdrang eines jeden Einzelnen zu nutzen, ist die besondere Aufgabe, der sich das Lehrerinnenteam mit viel Engagement stellt. Bildung wird als Einheit von Erziehung und Unterricht gesehen, die den Menschen als Ganzes betrifft.

Die Schule hat sich das Ziel gesetzt, in den ihr anvertrauten Kindern Freude am Lernen zu entwikkeln und dabei das Lernen zu lernen. Sie werden sorgfältig in schulisches systematisches Lernen eingeführt, wobei sie an die mitgebrachten Erfahrungen und Fähigkeiten anknüpfen.


Pädagogische Bausteine


Jedes Kind lernt anders. So ist das Lehrerinnenteam bemüht, die Gesamtpersönlichkeit des Kindes zu sehen und zu verstehen. Die relativ geringe Schülerzahl pro Klasse ermöglicht es den Lehrerinnen, das individuelle Lerntempo, die Belastbarkeit und sogar das Interesse eines jeden Kindes zu berücksichtigen.

Im bikulturellen und bilingualen Unterricht sammeln die Kinder Erfahrungen mit der Andersartigkeit der anderen Nation und lernen, mit anderen Kulturkreisen tolerant und aufgeschlossen umzugehen. Die natürlichen Fähigkeiten der Kinder und ihre Neugier erlauben einen altersgerechten Spracherwerb, der von den Lehrerinnen gezielt gefördert wird.


Pädagogisches Profil der Deutschen Schule Puerto de la Cruz

(als Grafik)


• Interkulturelle Begegnung Bilingualer Lebens- und Erfahrungsraum; die Begegnung fördert die Fähigkeit, sich in verschiedenen Kulturen und Sprachen zu bewegen


• Hohes Bildungsniveau Förderung von Leistungsbereitschaft; Vermittlung von Fachkompetenzen durch schülerorientierte Lehrmethoden.


• Werteerziehung Respekt und Toleranz als Basis für das Miteinander aller am Schulleben Beteiligten; angemessenes Verhalten im Konfliktfall; Kompromissbereitschaft


• Erziehung zu selbständigen Persönlichkeiten


• Vermittlung sozialer Kompetenz Solidarität; Übernahme von Verantworgnu für sich und andere; Ablehnung von Gewalt als Mittel zur Konfliktlösung und Anerkennung geltender Regeln.


• Förderung der Kreativität


• Partnerschaftliches Schulklima Teamfähigkeit: Lösungen in kooperativer Zusammenarbeit finden und kritisch, aber auch selbstkritisch, an Entscheidungsfindungen mitwirken. • Emotionale Förderung durch Feste und Kinderbräuche Integration der deutschen und kanarischen Bräuche und Traditionen


• Vorbereitung auf weiterführende Schulen


Zielsetzung 

Ein gemeinsames, mit den Kindern gestaltetes Schulleben unterstützt die Zielsetzung, sie zu selbständigen, verantwortungsbewussten Persönlichkeiten innerhalb der Gemeinschaft zu erziehen und den Grundstein für ihre weitere schulische Laufbahn zu legen.